Inhalt

Mietpreisbremse

/aktuelles/steuernews_fuer_mandanten/

Mietpreisbremse

Bereits seit 1.6.2015 können die jeweiligen Bundesländer Gebiete mit angespanntem Wohnungsmarkt ausweisen, in denen die Mietpreisbremse gilt. Folge der Mietpreisbremse ist, dass wenn eine Wohnung neu vermietet wird, die Miete in der Regel höchstens 10 % höher sein darf als die Miete einer vergleichbaren Wohnung. Zunächst sollten die Regelungen nur fünf Jahre bis Ende 2020 gelten.

Verlängerung bis 2025

Im Februar 2020 hat der Bundestag dem „Gesetzentwurf der Regierung zur Verlängerung und Verbesserung der Regelungen über die zulässige Miethöhe bei Mietbeginn“ zugestimmt (Entwurf v. 11.12.2019 BT-Druck 19/15824). Damit können die Länder für weitere fünf Jahre (bis 31.12.2025) entsprechende Gebiete ausweisen, in denen die Mietpreisbremse gilt. Außerdem wurden Anspruchsrechte der Mieter auf Rückzahlung zu viel gezahlter Miete verbessert.

Stand: 30. März 2020

Bild: OceanProd - stock.adobe.com

Über uns: Unsere Kanzlei hat Standorte in Dresden, Dresden-Neustadt, Kreischa, Pulsnitz, Finsterwalde, Leipzig und Berlin. Wir unterstützen Sie professionell und individuell zu allen steuerlichen Themen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Erscheinungsdatum:

kmk Steuerberatungsgesellschaft mbH